• Industrieböden im Wohnbereich

  • Kunstharzestriche

  • Estriche im Industriebodenstil

  • Spezialbetonböden

  • Spezialböden

Estriche

Estrich kann auf Grund seiner Materialeigenschaft vielfältige, verschiedene Aufgaben erfüllen. Hierzu hat die Bautechnik verschieden Estrichgruppen entwickelt, die speziell für die besonderen Anforderungen geeignet sind. Generell unterscheidet man zwischen Trocken- und Fließestrichen, welche je nach Baugegebenheiten und Einsatzgebiet Anwendung finden. Auch Kombinationen sind möglich.

Estrich ist ein spezieller Mörtel der durch Zugabe von speziellen Bindemitteln eine halbfeste Masse ergibt, welche durchtrocknet und dabei aushärtet. Einsatzgebiete sind in erste Linie Unterböden im Haus- und Wohnungsbau sowie als Bodenbelag in Fabriken und Lagerhallen. Seine Konsistenz und Zusammensetzung macht ihn zu einem unschlagbar robusten und unersetzbarem Material.
Die Vorteile des Estrichs sind dabei

• fugenlos verlegbar bis in die kleinste Ritze
• strapazierfähig
• pflegeleicht
• belastbar
• geeignet für Fußbodenheizung
• schwellenlos, barrierefrei verlegbar
• kann eingefärbt werden
• sehr gute Trittschall- und Wärmedämmung

Mittlerweile gilt Estrich auch im Wohnbereich als einer der stlylishsten Bodenbeläge.

Generell unterscheidet man beim Estrich zwischen:

• Calciumsulfatestriche
Besonders biegsam, zug- und druckfest. Lässt sich hervorragend fugenlos verlegen und funktioniert einwandfrei im Zusammenspiel mit einer Fußbodenheizung.

• Hartstoffestrich
Diesem Estrichtyp werden spezielle Hartstoffe wie Metalle oder Schlacken hinzugefügt, welche ihm eine noch strapazierfähigere Oberfläche verleichen. Der Hartstoffestrich wird daher gerne für Lagerhallen, Garagen und im Industriebereich eingesetzt.

• Kunstharzestriche
Wie der Name schon zu erkennen gibt, werden dem Kunstharzestrich Harze beigefügt, die diesen Bodenbelag sehr beanspruchbar und sogar chemisch beständig machen. Zusätzliche Beschichtungen machen den Kunstharzestrich zudem zu einem gern als finalen Bodenbelag eingesetzen Estrichtyp.

• Zementestrich
Der wohl bekannteste Typ des Estrichs. Sein Einsatzgebiet geht von der Dusche bis zur Garage und überall hin, wo man einen robusten, strapazierfähigen Bodenbelag benötigt.

Der Einsatz von Estrich bietet viele Vorteile. Jedoch müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein, damit es nicht zu bösen Überraschungen kommt. Hierzu müssen Untergründe professionell vorbehandelt werden. Unsere Leistungen umfassen daher auch

• Bewertung und Prüfung des Untergrund (Restfeuchtigkeit, Ebenheit, …)

• Altbeläge entfernen und entsorgen

• Spachtel und Schleifarbeiten

• Verharzen von Rissen

Wenn Sie weitere Fragen zum Thema Estrich und der professionellen Verlegung haben finden Sie hier den richtigen Ansprechpartner.